Gemeinsame Erklärung von NiedersachsenMetall und IG Metall Bezirk Niedersachsen und Sachsen-Anhalt gegen Fremdenhass und Gewalt

Vor dem Hintergrund der Ereignisse in Chemnitz haben die IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband Niedersachsenmetall mit einer gemeinsamen Erklärung in der vergangenen Woche ein deutliches Zeichen gegen Menschenfeindlichkeit und Intoleranz gesetzt.

 

„Fremdenhass und Gewalt bedrohen nicht nur die Grundwerte der Demokratie. Sie sind auch eine Gefahr für die Demokratie selbst. Dafür ist kein Platz - weder in unseren Betrieben, noch in der Gesellschaft. Wirtschaft und Gewerkschaften in Niedersachsen stehen für Integration, Menschenwürde und ein faires und friedliches Miteinander."

 

Die vollständige Erklärung kann hier abgerufen werden.

 

Quelle Bild: www.pixabay.com


Facebook