Diabetikerernährung – was hat sich geändert?
Ganzheitliche Ernährung bei Diabetes

Veränderungen gegeben. Äußeres Zeichen dafür war die Streichung der Kennzeichnung von Lebensmitteln als „für Diabetiker geeignet“. Aus medizinischer Sicht geht man beim Diabetes immer mehr weg von einem Blutzucker-basierten Verständnis hin zu einer Verständnis als komplexe Stoffwechselerkrankung mit Störungen in der Gewichtskontrolle, beim Fettstoffwechsel und in der Blutdruckregulation – das, was man schon bisher im Metabolisches Syndrom zusammengefasst hat. Neu entdeckte zentrale Stoffwechselregulations-Systeme rücken immer mehr in den Vordergrund. Das hat natürlich auch Einfluss auf die Diabetiker-Ernährung: Es geht nicht mehr nur um die Gestaltung der Kohlenhydrat-Zufuhr, sondern völlig gleichwertig um Fettsäuremuster, Salzgehalt, Ballaststoffe und selbstverständlich den Gewichtsaspekt. Zum Glück geben die neuen Kennzeichnungsverpflichtungen für Lebensmittel hier weitere Hilfen, um das in der Praxis umzusetzen.

Seminarinhalte
• Kurzes Update zum heutigen Verständnis des Diabetes mell.
Typ 2 und der Behandlungs-Leitlinien
• Zielsetzungen der heutigen Diabetestherapie: Weg vom Zucker hin zu einem ganzheitlichen Therapiekonzept
• Speiseplangestaltung und Berechnung von Ernährungsplänen mit Schwerpunktsetzung im Bereich Gestaltung der Ballaststoffzufuhr, Fettsäuremuster und Kochsalzgehalt
• Praktische Umsetzung in der Lehrküche
Veranstaltungsform Kurs
Beginn am 07.05.18 Ende am 09.05.18
TN-Gebühren 300.00
Veranstaltungsort Göttingen
Geschäftsstelle
ARBEIT UND LEBEN Süd
Geschäftstelle Göttingen
Lange-Geismar-Str. 73
Göttingen
(05 51) 4 95 07-0
(05 51) 4 95 07 25
http://www.aul-projekte.de
goettingen@arbeitundleben-nds.de

Anmeldung

Anrede*

Name*
Vorname*
Straße*
PLZ*
Ort*
E-Mail*@
Telefon
Fax
Kommentar

Felder mit * müssen ausgefüllt werden.